facebook

Gemeinsam stark in die Zukunft – der Elster Verlag und der Salis Verlag fusionieren

Die traditionsreiche Elster Verlagsbuchhandlung AG und der renommierte Salis Verlag fusionieren per 1.1.2019. Salis-Gründer und -Verleger André Gstettenhofer (46) übernimmt die Geschäftsleitung und Programmverantwortung der neuen Elster & Salis AG. Unter dem Label Elster erscheint ab Frühjahr 2019 internationale Belletristik, unter dem Label Salis weiterhin deutschsprachige Belletristik und populäre Sachbücher.

Die Pressemeldungen dazu:

Persönlich

Börsenblatt

Buchreport

Buchmarkt

 

Und hier unsere neue Frühjahrsvorschau:

Das Kunstversprechen – Lebensgeschichte eines Bildes

 

Zum Hodler-Jahr 2018, das den 100. Todestag des berühmten Schweizer Malers feiert, erzählt die Kunsthistorikerin Marianne Karabelnik das Leben eines einzelnen Bildes.

Die Zeitreise der Heiligen Stunde beginnt im aufregenden Kunstmilieu Berlins der 1910er-Jahre bei Hodlers legendärem Kunsthändler Paul Cassirer und verknüpft mit den geographischen Stationen der nachfolgenden Besitzer das Persönliche mit einer facettenreichen Zeitgeschichte und ihrem wechselvollen Umgang mit der Kunst.

 

Das sagt die Presse:

Mit grosser Sorgfalt und Formulierkunst vereint Marianne Karabelnik verschiedene Ebenen: die […] Provenienzforschung mit der Biografie Hodlers, das Auf und Ab seiner Wertschätzung mit dem Wandel des Zeitgeistes und der Geschichte des 20. Jahrhunderts. Die Fülle auf knappem Raum ist anspruchsvoll, doch ungemein reichhaltig.

Kathrin Meier-Rust, NZZ am Sonntag

 

Ein kluges Buch voller Geschichten und Einsichten. Es liest sich wie ein Krimi und erklärt auf unterhaltsame Art, was geschieht, wenn ein Künstler sein Werk in die unheilige Welt entlässt wie Hodler seine „Heilige Stunde“.

René Ammann, Beobachter

Jerôme Meizoz` anrührender Coming-of-Age-Roman reiht sich ein in die 52 besten Bücher!

SRF2 Kultur 52 beste Bücher

 

Im Coming-of-Age Roman «Den Jungen machen», der einen Schweizer Literaturpreis 2018 erhalten hat, erzählt der Walliser Autor Jérôme Meizoz von den quälenden, aber vergeblichen Bemühungen, im katholischen Wallis der 70er Jahre aus einem Jungen mit einem «Mädchenherzen» einen strammen Mann zu machen.

Felix Schneider, SRF-Literaturredaktion

Keine Produkte im Warenkorb.

Daniel Levin

Daniel Levin führt ein in die verschlossene und absurde Welt der Mächtigen und enthüllt mit viel Humor ihre rechtfertigenden Verrenkungen für eigennützige und skrupellose Handlungen.

ISBN: 978-3-906903-07-1