facebook

Matthias Mochner

Matthias Mochner (*1963 in Heidelberg) studierte Geschichte und Germanistik. Er arbeitet als freier Journalist, Referent, Studienreiseleiter und Redakteur von «Mensch und Architektur». Er ist Herausgeber des Buches «Paul Schatz: Architektur und Umstülpung» (Verlag am Goetheanum, 2013) und war Korrespondent der Wochenschrift «Das Goetheanum». Außerdem forscht er über biologisch-dynamische Landwirtschaft, Rudolf Steiners Architekturimpuls, Leben und Werk von Albert Steffen sowie die Bewusstseinsgeschichte der frühen Kirchenväterzeit. Er lebt in Berlin.

Hier verfügbare Titel:

Das Demeter-Phänomen

Keine Produkte im Warenkorb.

Franca Denise Burkhardt

Die Schweizer Banken haben durch die Krisen und Skandale an Glanz und gesellschaftlichem Ansehen verloren, aber nur wenig ist darüber bekannt, was sich im Innern ihrer Organisationen abspielt.

Dr. Franca Denise Burkhardts Buch ermöglicht es nun, einen Blick hinter die Kulissen von fünf renommierten Schweizer Banken zu werfen. Die Autorin zeigt, wie sich die Arbeitswelt der Geldhäuser veränderte und welche Risiken von diesen Veränderungen ausgehen.


Entlang verschiedener organisationskultureller Themen wie interkulturelle Zusammenarbeit und Führung, Umstrukturierungen und Regulierung erzählen langjährige, bankinterne Risiko-Management- und Sicherheitsspezialisten von den Problemen und Risiken, denen sie in ihrem Berufsalltag begegnen und für welche Lösungen gefunden werden müssen, wenn man die nachhaltige Existenz der Schweizer Banken sichern möchte.

Die ethnographische Erzählung kulminiert in einer sozialwissenschaftlichen Diskussion um verschiedene Lösungsansätze und Handlungsoptionen, welche neben den Unternehmen auch die Schweizer Politik auffordern, aktiv zu werden.

ISBN: 978-3-906903-03-3