facebook

Ausleben
Werner Dürrson
Fr. 24.00 | €(D) 24.00

Der Band «Ausleben» versammelt die Gedichte Werner Dürrsons aus zwölf Jahren. Mit dem Titel ist beides gemeint, sowohl Intensität als auch Agonie, Scheitern wie Hingabe. Und zwölf Jahre, das heisst ja nicht zuletzt: vom «deutschen Herbst» bis in die Zeit nach Tschernobyl, von der gesellschaftlichen Restauration bis zur drohenden Vernichtung aller menschlichen Existenz. Zwischen unbändiger Hoffnung, Lebenslust und tiefer Resignation bewegen sich Dürrsons Gedichte, und sie machen ihre Zeit, ihre Wirklichkeit transparent, sie decken auf, was sich hinter Oberflächen verbirgt. In zehn zusammenhängenden Zyklen ist von der Liebe und von Landschaften, von der Politik und vom Frühling, von Künstlern und Kunstwerken die Rede, von philosophischen «Rückfragen» und von alltäglicher «Beschattung».

«Werner Dürrson hat Gedichte geschrieben, denen so leicht nichts Gleichrangiges aus der zeitgenössischen Lyrik dieses Landes an die Seite gestellt werden kann. Gedichte von grosser Klarheit und Schönheit. Gedichte, in denen der Sprache Sinnlichkeit und Rationalität zurückgewonnen wird.»
Klaus Konjetzky

176 Seiten, gebunden
Elster Verlag, 1988

Werner Dürrson

ISBN: 978-3-89151-061-6

Keine Produkte im Warenkorb.

Franca Denise Burkhardt

Die Schweizer Banken haben durch die Krisen und Skandale an Glanz und gesellschaftlichem Ansehen verloren, aber nur wenig ist darüber bekannt, was sich im Innern ihrer Organisationen abspielt.

Dr. Franca Denise Burkhardts Buch ermöglicht es nun, einen Blick hinter die Kulissen von fünf renommierten Schweizer Banken zu werfen. Die Autorin zeigt, wie sich die Arbeitswelt der Geldhäuser veränderte und welche Risiken von diesen Veränderungen ausgehen.


Entlang verschiedener organisationskultureller Themen wie interkulturelle Zusammenarbeit und Führung, Umstrukturierungen und Regulierung erzählen langjährige, bankinterne Risiko-Management- und Sicherheitsspezialisten von den Problemen und Risiken, denen sie in ihrem Berufsalltag begegnen und für welche Lösungen gefunden werden müssen, wenn man die nachhaltige Existenz der Schweizer Banken sichern möchte.

Die ethnographische Erzählung kulminiert in einer sozialwissenschaftlichen Diskussion um verschiedene Lösungsansätze und Handlungsoptionen, welche neben den Unternehmen auch die Schweizer Politik auffordern, aktiv zu werden.

ISBN: 978-3-906903-03-3