facebook

Das Kunstversprechen - Lebensgeschichte eines Bildes
Marianne Karabelnik
Fr. 36.00 | €(D) 32.00


Zum Hodler-Jahr 2018, das den 100. Todestag des berühmten Schweizer Malers feiert, erzählt die Kunsthistorikerin Marianne Karabelnik das Leben eines einzelnen Bildes. Die Zeitreise der Heiligen Stunde beginnt im aufregenden Kunstmilieu Berlins der 1910er-Jahre bei Hodlers legendärem Kunsthändler Paul Cassirer und verknüpft mit den geographischen Stationen der nachfolgenden Besitzer das Persönliche mit einer facettenreichen Zeitgeschichte und ihrem wechselvollen Umgang mit der Kunst.

Elegant im Stil und mit feinem Humor zeichnet Marianne Karabelnik atmosphärisch dichte Momentaufnahmen und verleiht schillernden Persönlichkeiten und Orten einen ganz gegenwärtigen Herzschlag. Mitreißend erzählt, gelingt der Autorin ein raffinierter Essay über die weiterhin relevanten Fragen, was die Kunst verspricht, was sich die Kunstwelt von der Kunst verspricht und ob sie sich dabei manchmal auch versprechen kann.

140 Seiten mit 15 Abbildungen, gebunden, 14 × 21 cm

Erscheint am 22. Oktober 2018

Marianne Karabelnik

ISBN: 978-3-906903-10-1

Keine Produkte im Warenkorb.

Franca Denise Burkhardt

Die Schweizer Banken haben durch die Krisen und Skandale an Glanz und gesellschaftlichem Ansehen verloren, aber nur wenig ist darüber bekannt, was sich im Innern ihrer Organisationen abspielt.

Dr. Franca Denise Burkhardts Buch ermöglicht es nun, einen Blick hinter die Kulissen von fünf renommierten Schweizer Banken zu werfen. Die Autorin zeigt, wie sich die Arbeitswelt der Geldhäuser veränderte und welche Risiken von diesen Veränderungen ausgehen.


Entlang verschiedener organisationskultureller Themen wie interkulturelle Zusammenarbeit und Führung, Umstrukturierungen und Regulierung erzählen langjährige, bankinterne Risiko-Management- und Sicherheitsspezialisten von den Problemen und Risiken, denen sie in ihrem Berufsalltag begegnen und für welche Lösungen gefunden werden müssen, wenn man die nachhaltige Existenz der Schweizer Banken sichern möchte.

Die ethnographische Erzählung kulminiert in einer sozialwissenschaftlichen Diskussion um verschiedene Lösungsansätze und Handlungsoptionen, welche neben den Unternehmen auch die Schweizer Politik auffordern, aktiv zu werden.

ISBN: 978-3-906903-03-3