facebook

Jean-Jacques Fiechter

Jean-Jacques Fiechter, 1927 als Sohn Schweizer Eltern in Alexandria geboren, ist von Haus aus promovierter Historiker. Zunächst Autor zahlreicher Werke zur Revolutionsgeschichte hat er sich später aufs literarische Metier verlegt. Von ihm erschien beim Elster Verlag bereits der Roman «Manuskript mit Todesfolge». Jean-Jacques Fiechter lebt heute mit seiner Familie in der Nähe von Genf.

Hier verfügbare Titel:

Der verschollene Lorrain

Keine Produkte im Warenkorb.

Franca Denise Burkhardt

Die Schweizer Banken haben durch die Krisen und Skandale an Glanz und gesellschaftlichem Ansehen verloren, aber nur wenig ist darüber bekannt, was sich im Innern ihrer Organisationen abspielt.

Dr. Franca Denise Burkhardts Buch ermöglicht es nun, einen Blick hinter die Kulissen von fünf renommierten Schweizer Banken zu werfen. Die Autorin zeigt, wie sich die Arbeitswelt der Geldhäuser veränderte und welche Risiken von diesen Veränderungen ausgehen.


Entlang verschiedener organisationskultureller Themen wie interkulturelle Zusammenarbeit und Führung, Umstrukturierungen und Regulierung erzählen langjährige, bankinterne Risiko-Management- und Sicherheitsspezialisten von den Problemen und Risiken, denen sie in ihrem Berufsalltag begegnen und für welche Lösungen gefunden werden müssen, wenn man die nachhaltige Existenz der Schweizer Banken sichern möchte.

Die ethnographische Erzählung kulminiert in einer sozialwissenschaftlichen Diskussion um verschiedene Lösungsansätze und Handlungsoptionen, welche neben den Unternehmen auch die Schweizer Politik auffordern, aktiv zu werden.

ISBN: 978-3-906903-03-3